Only Forex

Hier geht es ausschließlich um Forex.

70 Milliarden Dollar Kapitalerhöhung

70 Milliarden Dollar ist schon eine Summe, die sicherlich jeden aufhorchen lassen muss. Der brasilianische Ölkonzern Petrobas wird eine Kapitalerhöhung von 70 Milliarden Euro vornehmen. Somit will der brasilianische Staat, der Petrobas kontrolliert, die Ausbeutung der Ölreserven vor der eigenen Landesküste minimieren. Hauptsitz des Unternehmens ist Rio de Janeiro. Der wachsende Einfluss der brasilianischen Politik wurde häufig kritisiert, wogegen die Marktteilnehmer die geplante Kapitalerhöhung in Höhe von 70 Milliarden nicht kommentieren. In den letzten zwölf Monaten mussten die Aktien von Petrobas zirka 15 Prozent Marktwertverlust hinnehmen. Das bedeutet einen Börsenwert von ungefähr 22 Milliarden Dollar. Da kommt die Kapitalerhöhung wohl wie gerufen.

Insgesamt soll Petrobas 2,4 Milliarden Stammaktien und 1,87 Vorzugsaktien heraus geben. Zu den Interessenten sollen hauptsächlich staatliche Pensionsfonds und institutionelle Anleger gehören. Der weltweit führende Konzern von Ölreserven in der Tiefsee will in den nächsten Jahren zum größten Ölkonzern anwachsen. Die Anfrage nach einer Kapitalerhöhung solle sich sogar auf 87 Milliarden Dollar belaufen.

Die neuen Stammaktien sind nun jeweils für 29,65 Real und die Vorzugsaktien für jeweils 26,30 Real erhältlich. Bereits am gestrigen Abend hatte Petrobas den Bezugspreis nach Börsenschluss festgelegt. Obwohl Marktbeobachter einen höheren Ausgabepreis erwartet hatten, belief er sich nur um zwei Prozent mehr. Die Aktien der Petrobas werden und der Nyse und an der brasilianischen Börse Bovespa gehandelt. Bereits Anfang des Jahres hatte man eine Kapitalerhöhung angekündigt, welche dann im Juli verschoben wurde.

Wer ein bisschen rum spinnt, könnte sogar behaupten Petrobas könnte sich für ein Übernahmeangebot von BP bereitmachen. Doch dies scheint wirklich sehr weit hergeholt, daBP im März diesen Jahres auf 103 Milliarden Dollar veranschlagt wurde und somit die 70 Milliarden Dollar bei weitem nicht ausreichen würden. Weiterhin ist der finanzielle Schaden bezüglich der Ölpest im Golf von Mexiko immer noch nicht abzusehen.

  • Share/Bookmark

Tags:

Autor: admin am 24. Sep 2010 11:33, Rubrik: Einzelwerte,
Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL


Einen Kommentar schreiben

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes

Copyright © 2009, Only Forex, Hier geht es ausschließlich um Forex. | business pro theme by ep
32 queries, 0.149s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | wp